IHK INTERAKTIV
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
sd charity Doll

Bei Immobilien(ver)kauf Spende

von | 02.01.2023 | Arbeitswelten

Man kann immer etwas Gutes tun – davon ist Immobilienmaklerin Sabine Yvonne Doll überzeugt und spendet bei jedem Verkauf drei Prozent ihrer Provision für einen guten Zweck. Die Kundschaft darf dabei wählen, wem die Spende zugutekommt. 

Schon in ihrem Firmennahmen sd-charity Immobilien spiegelt sich die Unternehmensphilosophie von Sabine Yvonne Doll. Vor zehn Jahren eröffnete sie ihr Maklerbüro in Deidesheim an der Weinstraße und legte von Beginn an den Fokus auf das soziale Engagement. „Jeder erfolgreiche Auftrag in der Vermarktung und im Verkauf führt zu einer Spende an eine soziale Institution oder einen Verein“, erläutert sie. Die Höhe hängt vom jeweiligen Auftrag ab, doch sind es immer drei Prozent ihrer Courtage.

Kunden haben die Wahl
Die Bandbreite der unterstützten Initiativen und Einrichtungen ist dabei groß und reicht von A wie „Aktion Mensch“ bis Z wie „Zusammenhalt, Füreinander und Miteinander“, einer Neustadter Initiative für sozial schwache Familien. „Viele Kundinnen und Kunden wissen genau, wen sie unterstützen möchten“, sagt die Maklerin. Das kann ein Hospiz sein, wo ein Verwandter gut betreut wurde, die Flutopfer an der Ahr, eine der zahlreichen Tafeln oder der eigene Sportverein.

Wird keine eigene Wahl getroffen, hat sie einige Projekte, die sie unterstützt. „Mir ist es wichtig, einen Teil meines wirtschaftlichen Erfolgs an soziale Institutionen oder Vereine weiterzugeben, denn auch im Kleinen kann man viel bewegen“, begründet sie ihr soziales Engagement, das ihr viel Freude macht.

Beratung anders machen
Als sie 2012 sd-charity Immobilien gründete, wollte die Betriebswirtin nach mehr als 20 Jahren im Kundengeschäft etwas Neues beginnen. „Der Bereich Immobilien hat mich schon immer interessiert, und ich habe mir überlegt, was mir im Immobilienbereich fehlt beziehungsweise was ich anders machen würde“, erinnert sie sich. Das Ergebnis war – neben dem sozialen Engagement – die kompetente Beratung. Ihrer Kundschaft bietet sie noch einen weiteren Mehrwert – als zertifizierte Dekra Gutachterin D1/BelWert ermittelt sie auch Preise und erstellt Gutachten.

Sabine Yvonne Doll

Sabine Yvonne Doll, von sd-charity-Immobilien in Deidesheim.

Ihr Konzept kommt an. Sabine Yvonne Doll hat mittlerweile einen großen regionalen Kundenstamm und ist durchaus stolz, dass die meisten auf Empfehlung zu ihr kommen. Zwei Mitarbeitende unterstützen sie in der Vermietung. Dazu kommen noch vier freiberufliche Maklerinnen und Makler, zwei in Deidesheim und je einer in Landau und Kaiserslautern. Auf diese Nähe zu ihrer Kundschaft legt sie großen Wert, „denn es ist wichtig, vor Ort das Marktgeschehen zu beobachten.“

Auch wenn sich der Immobilienmarkt gerade aufgrund der Inflation, der Wirtschaftslage und Zinsgebung „komplett geändert“ habe, sieht Sabine Yvonne Doll ihr Unternehmen für die Zukunft gut gerüstet. Die Lage ihres Büros an der Weinstraße profitiere von der starken Wirtschaftskraft in der Metropolregion. Seit Pandemiebeginn beobachtet sie, dass vermehrt Menschen nach einer Immobilie an der Weinstraße oder im Pfälzerwald suchen. „Viele Menschen arbeiten vermehrt im Homeoffice und suchen nach einem Wohnort mit hoher Lebensqualität.“ Ein Trend, so ist sie überzeugt, der sich noch verstärken wird.

 

Weitere Informationen:

www.sd-charity.de    

 

Fotos: Firmenfotos

Themen

Schlagwörter

Teilen

Von

Anette  Konrad
Anette Konrad

Freie Wirtschafts-Journalistin für IHK Interaktiv und das Wirtschaftsmagazin Pfalz.

Diskutieren Sie mit

Die Neuesten Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr von IHK Interaktiv

Verwandte Beiträge

Die neuesten Beiträge

Aus Allen Themenbereichen

Broadway Kino Einfahrt
Kinosaal der neuen Generation
Kinosaal der neuen Generation

Der Niedergang der Kinos wurde in den letzten Jahrzehnten immer mal wieder beschworen. Und auch wenn die Pandemie den meisten Kinobetreibern mächtig zugesetzt hat und mit Streaming Diensten wie Netflix zusätzliche Konkurrenz erwachsen ist, bleibt ein Kino Erlebnis unerreicht. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, hat das Broadway Kino in Ramstein seine Kinosäle aufwändig renoviert und umgestaltet.

App_Kicker
Wie klingt der Kicker?
Wie klingt der Kicker?

Sich mit seinem digitalen Endgerät zu unterhalten, ist nicht erst seit Alexa und Siri möglich. Conversational Computing, heißt das dann im Fachjargon. Eine Lauterer Agentur hat jetzt mit lecta ein Produkt entwickelt, das auch die semantische Logik integriert – und so die Printausgabe des Fachmagazins „kicker“ in eine Art Hörbuch verwandelt.

VarioLoadRescue
Weil im Katastrophenfall jede Sekunde zählt
Weil im Katastrophenfall jede Sekunde zählt

Alles begann mit ihrem Ehrenamt beim Technischen Hilfswerk (THW). Studenten der Hochschule Kaiserslautern hatten sich in den Kopf gesetzt, ein modulares Gestell für Rettungsmaterialien auf Lkw-Anhängern zu entwickeln, um im Ernstfall wertvolle Zeit zu sparen. Mit ihrer Geschäftsidee schufen die drei Wirtschaftsingenieure Lukas Kalnik, Trang Lam und Jan Schnellhaaß sowie der Maschinenbauingenieur Markus Weidmann ein Produkt, das es auf dem Markt bislang nicht gab.