IHK INTERAKTIV
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Heimat s(c)hoppen

Heimat shoppen 2022: Südpfalz

von | 31.08.2022 | Arbeitswelten

Pfalzliebe beim diesjährigen Heimat shoppen in der Südpfalz. Fünf Städte mit rund 160 teilnehmenden Unternehmen sind dabei.  

Bad Bergzabern: Verkaufsoffener Sonntag am 4. September. Von 13-18 Uhr Aktionen der örtlichen Geschäfte für Kinder und Erwachsene. Jahrmarkt auf dem Schlossplatz.  
Homepage: https://werbekreis-bad-bergzabern.de/ 

Edenkoben: Verkaufsoffener Sonntag (25. September 2022) mit verschiedenen Aktionen der teilnehmenden Unternehmen, anlässlich des Edenkobener Weinfestes der Südlichen Weinstraße vom 23.-26. September 2022.  

Herxheim bei Landau: Geschäftsübergreifende Tombola mit tollen Aktionen und Spielen bei „Spass uff de Gass“.  

Kandel: Kandel sucht in diesem Jahr wieder die #Heimatshoppen-Familie, die mit Kandler Angebote von September-Dezember 2022 überleben, ohne Online-Angebote wahrzunehmen. Weitere Infos finden Sie hier:  
Homepage: https://www.vhg-kandel.de/ 
Facebook: https://www.facebook.com/stadtkandel/ 
Instagram: https://www.instagram.com/stadtkandel/?hl=de 

Wörth am Rhein/ Maximiliansau: Gewerbeverein Maximilianssau schenkt Kunden im Zeitraum von 7.-10. September beim Einkauf in den teilnehmenden Geschäfte Lose für eine Tombola. Zu gewinnen gibt es Gutscheine im Wert von rund 1.200 €.  
Homepage: https://www.gewerbeverein-maximiliansau.de/ 

SEHEN SIE HIER DIE AKTIONEN IN DEN ANDEREN PFÄLZER REGIONEN:

 

Heimat shoppen 2022: Vorderpfalz

 

Heimat shoppen 2022: Nordwestpfalz

 

Heimat shoppen 2022: Südwestpfalz

Themen

Schlagwörter

Teilen

Von

Anna Königstein

Anna Königstein

Handelsreferentin IHK Pfalz

Diskutieren Sie mit

Die Neuesten Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr von IHK Interaktiv

Verwandte Beiträge

Die neuesten Beiträge

Aus Allen Themenbereichen

Die Party ist vorbei…
Die Party ist vorbei…

In seinem Gastbeitrag zeigt sich Fritz Lietsch, Geschäftsführer des ALTOP Verlags, erfreut, dass aktuell die sinnlose Verschwendung von Ressourcen, Steuergeldern, Energie, Lebenszeit und falsch verstandenem Wohlstand endlich ins Kreuzfeuer gerät.