IHK INTERAKTIV
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Online-Ausbildungsvertrag: Papier war gestern

von | 25.11.2021 | IHK

Mit dem neuen IHK-Bildungsportal #BerufsBildungOnline rund um die betriebliche Ausbildung können Ausbildungsunternehmen viel Aufwand und Zeit sparen.

Nicht nur als Informationsplattform immer up-to-date, bietet das Bildungsportal unter anderem Ausbildungsunternehmen die Möglichkeit, Ausbildungsverträge digital zu erstellen, zu bearbeiten und zu verwalten. Azubis können hier ihre Dokumentenbox einsehen, Prüfende ihre Abrechnung online erledigen.

Wie funktioniert das mit der Erstellung des Ausbildungsvertrags?

Ausbildungsunternehmen fordern bei ihrem IHK-Ausbildungsberater die Zugangsdaten für das Bildungsportal an. Damit können sie sich erstmalig unter bildung.unikam.de registrieren und verfügen künftig über ihren personalisierten Firmen-Account. Im ersten Schritt wählt der Administrator des Unternehmens in der Kategorie „Mitarbeiterverwaltung“ aus, welche Mitarbeiter außer ihm künftig das Portal nutzen können:

 

  • Vertragsverwalter: Sie dürfen Daten einsehen, Ausbildungsverträge anlegen, bearbeiten, ausdrucken und hochladen
  • Administratoren: Sie dürfen zusätzlich weitere Mitarbeiter anlegen und ihnen Rechte zuweisen

Sind diese Vorbereitungen abgehakt, geht es weiter zu den Ausbildungsverträgen. Hier kann man neue Verträge erstellen, bearbeiten und verwalten. Zur Neuanlage steht eine Vertragsmaske zur Verfügung. Sie ist so aufgebaut, dass sie eventuelle Fehler im Vertrag verhindert. Auch kann man individuelle Vertragsvorlagen erstellen, sodass bei vergleichbaren Ausbildungsverhältnissen noch mehr Zeit gespart werden kann.

Vorteile beim Online-Ausbildungsvertrag: Aufwand und Zeit sparen!

 

Für Unternehmen:
  • • Schnelle, benutzerfreundliche und rechtssichere Vertragserstellung
  • Plausibilitätsabfragen verhindern Fehler bei der Vertragsgestaltung
  • Elektronische Übermittlung der Daten und Vertragsdokumente an die IHK Pfalz
  • Bearbeitung und Eintragung der Ausbildungsverträge bei der IHK werden wesentlich beschleunigt
  • Mit eigenen Vorlagen können künftige Verträge viel schneller erstellt werden
 
Für Azubis:
• Dokumentenbox (z. B. für Eintragungsbestätigungen)
 
Für Prüfende:
• persönlicher Account samt neuer „Online-Prüferabrechnung“ und Dokumentenbox
 
Noch Zukunftsmusik, aber bald möglich:
  • Informationen für Firmen, Azubis und Prüfende über bildungspolitische und ausbildungsrelevante Themen per Newsfeed
  • Prüfungsanmeldung für die Auszubildenden über das neue Portal
  • Azubis werden ihre Prüfungsergebnisse einsehen und Ausbildungsnachweise hochladen können
  • Projektantrag als Online-Anwendung für Prüfende

 

Weitere Informationen:

IHK Pfalz „Bildungsportal #BerufsBildungOnline“

Direktlink zum Bildungsportal

Kontakt:
ausbildungsberatung@pfalz.ihk24.de
Hotline: 0621 5904-1722

Themen

Schlagwörter

Teilen

Von

Kira Hinderfeld
Kira Hinderfeld

Freie Wirtschafts-Journalistin für IHK Interaktiv und das Wirtschaftsmagazin Pfalz.

Diskutieren Sie mit

Die Neuesten Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr von IHK Interaktiv

Verwandte Beiträge

Die neuesten Beiträge

Aus Allen Themenbereichen

Broadway Kino Einfahrt
Kinosaal der neuen Generation
Kinosaal der neuen Generation

Der Niedergang der Kinos wurde in den letzten Jahrzehnten immer mal wieder beschworen. Und auch wenn die Pandemie den meisten Kinobetreibern mächtig zugesetzt hat und mit Streaming Diensten wie Netflix zusätzliche Konkurrenz erwachsen ist, bleibt ein Kino Erlebnis unerreicht. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, hat das Broadway Kino in Ramstein seine Kinosäle aufwändig renoviert und umgestaltet.

App_Kicker
Wie klingt der Kicker?
Wie klingt der Kicker?

Sich mit seinem digitalen Endgerät zu unterhalten, ist nicht erst seit Alexa und Siri möglich. Conversational Computing, heißt das dann im Fachjargon. Eine Lauterer Agentur hat jetzt mit lecta ein Produkt entwickelt, das auch die semantische Logik integriert – und so die Printausgabe des Fachmagazins „kicker“ in eine Art Hörbuch verwandelt.

VarioLoadRescue
Weil im Katastrophenfall jede Sekunde zählt
Weil im Katastrophenfall jede Sekunde zählt

Alles begann mit ihrem Ehrenamt beim Technischen Hilfswerk (THW). Studenten der Hochschule Kaiserslautern hatten sich in den Kopf gesetzt, ein modulares Gestell für Rettungsmaterialien auf Lkw-Anhängern zu entwickeln, um im Ernstfall wertvolle Zeit zu sparen. Mit ihrer Geschäftsidee schufen die drei Wirtschaftsingenieure Lukas Kalnik, Trang Lam und Jan Schnellhaaß sowie der Maschinenbauingenieur Markus Weidmann ein Produkt, das es auf dem Markt bislang nicht gab.