IHK INTERAKTIV
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Prognose bis 2040

von | 19.11.2020 | Infrastruktur

Die Shell Nutzfahrzeug-Studie „Diesel oder Alternative Antriebe – Perspektiven bis 2040“ wagt einen Blick in die Zukunft des Gütertransports.

Die Güterverkehrsleistung in Deutschland ist in den vergangenen 25 Jahren um 60 Prozent gewachsen und wird bis 2040 nochmals um 50 Prozent zulegen, so die Shell-Studie. Die Straße sei und bleibe der Hauptverkehrsträger für den Gütertransport. Die aktuelle Statistik stützt die Voraussagen: Der Straßengüterverkehr lag 2018 bei 3.750 Millionen Tonnen transportierter Waren, 2010 waren es noch 3.120 Millionen Tonnen.

In Deutschland waren 2019 mehr als 3,1 Millionen Lkws und 80.500 Busse (davon etwa 250 mit E-Antrieb) zugelassen. Dieselfahrzeuge halten einen Flottenanteil von über 90 Prozent. Laut Shell besitzt der Dieselantrieb als Standard für Nutzfahrzeuge weitere Effizienzpotenziale. Außerdem: Für Fernverkehrs-Lkws könnten Gasantriebe auf Basis verflüssigten Erdgases (LNG) eine Alternative darstellen.

Potenziale für Elektromobilität weisen nach Ansicht der Experten leichte Nutzfahrzeuge und Fahrzeuge mit urbanen Fahrprofilen auf. Bis 2040 werden der Nutzfahrzeugbestand in Deutschland auf mindestens 3,5 Millionen Fahrzeuge steigen, die Lkw-Fahrleistungen nach Shell-Prognosen um 39 Prozent. Aufgrund von Effizienzfortschritten sinke der Energiebedarf aller Nutzfahrzeuge von heute bis 2040 um bis zu 13 Prozent; die gesamten CO2-Emissionen gehen laut Berechnungen um rund ein Fünftel zurück.

Wegen des großen Zeithorizonts von 2016 bis 2040 hat Shell sowohl ein Trend- als auch ein Alternativszenario aufgemacht: Im Lkw- Bestand des Shell-Trendszenarios bleiben alternative Antriebe eher die Ausnahme. Im Alter-nativszenario kommt es in praktisch allen Fahrzeugklassen zu einem deutlich veränderten Antriebsmix. Rund ein Drittel der leichten Nutzfahrzeuge fahren hier elektrisch, 45 Prozent der schweren Lkws mit LNG oder E-Fuels sowie ein Drittel der Busse elektrisch.

Themen

Schlagwörter

Teilen

Von

Marion Raschka
Marion Raschka

Freie Wirtschafts-Journalistin für IHK Interaktiv und das Wirtschaftsmagazin Pfalz.

Diskutieren Sie mit

Die Neuesten Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von IHK Interaktiv

Verwandte Beiträge

Die neuesten Beiträge

Aus Allen Themenbereichen