IHK INTERAKTIV
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Reformhaus-Escher-Frankenthal

Reformhaus Escher, Pirmasens – Einer für alle und alle für einen

von | 20.07.2021 | Digitalisierung

Gesunde Lebensmittel, pflanzliche Nahrungsergänzung, frei verkäufliche Naturarznei sowie natürliche Körperpflege und Kosmetik: Reformhäuser sind so etwas wie Fachgeschäfte für Gesundheit. In dieser Nische positioniert sich das 1975 gegründete Reformhaus Escher mit seinen 33 Filialen als unangefochtener Platzhirsch im Südwesten.

Der Marktbereich der in Pirmasens ansässigen Reformhaus Escher GmbH & Co. KG erstreckt sich im Westen weit hinein ins Saarland, nach Osten in Teile Baden-Württembergs und kratzt nach Norden hin am südlichen Zipfel Hessens; zwölf Läden befinden sich auf pfälzischem Boden.

Lokal vertreten zu sein, lautet das Credo des Inhaber-Ehepaars Joachim und Marion Escher, gepaart mit einem hohen Maß an Beratungskompetenz. Ihre Ladengeschäfte haben sie innerstädtisch positioniert und dort ausschließlich in 1a- und 1b-Lagen. Mit 250 Mitarbeitern erwirtschaften sie jährlich um die 18 Mio. Euro und gehören unter den deutschen Reformhaus-Größen zu den Top-5.

Zu den Besonderheiten der Branche zählt, dass die Rechte an dem geschützten Reformhaus-Begriff fest in genossenschaftlicher Hand liegen. Die Geschäftsinhaber sind als selbstständige Unternehmer in eben dieser Genossenschaft organisiert. Das mag mit ausschlaggebend für den gelebten Kooperationsgedanken sein – Hand in Hand eben statt auf Konfrontationskurs.

„Gerade mal drei von hundert Menschen überhaupt kaufen im Reformhaus ein. Alleine schon deshalb geht es uns allen darum, das Reformhaus als Geschäftstyp noch mehr in den Vordergrund der Verbraucher zu rücken, um uns gegenüber dem Mitbewerber aufstellen zu können“, so Joachim Escher. Das können je nach sich überschneidendem Produktbereich etwa der Lebensmitteleinzelhandel, Drogeriemärkte und Apotheken sein oder auch Naturkostfachgeschäfte und Bio-Supermärkte sowie im Querschnitt natürlich der Online-Handel.

Reformhaus-Escher-Frankenthal

Reformhaus Escher, Filiale in Frankenthal

Joachim_Escher

Joachim Escher

Sich der Konkurrenzsituation zu stellen, hält Joachim Escher ohnehin für einzelne Reformhäuser schwierig. Zusammenschlüsse griffen da weiter – regionale Verbünde etwa zur Optimierung des Marketings „rund um den Kirchturm“ mit klassischer Flyerwerbung und Anzeigen, aber auch Aktivitäten im Internet und in den modernen Social-Media-Kanälen.

Die ReformAlliance übernimmt als übergeordneter Verbund gemeinsam mit der Reformhaus eG die über-regionale Werbung: Print- und Online-Kampagnen oder auch Kooperationen wie etwa mit „eatsmarter“ sollen das Reformhaus bekannter machen. „Die Hälfte aller Reformhäuser in Deutschland und Österreich beteiligen sich gemeinsam mit den Herstellern am Werbeetat, aber wir alle profitieren von den Kampagnen“, betont Joachim Escher.

Schulterschluss auch im Online-Geschäft

Gleichzeitig ist das Reformhaus Escher auf den E-Commerce-Zug gesprungen. Und wie könnte es anders ein, natürlich auch hier kooperativ. So besteht neben dem stationären Handel seit fünf Jahren ein Online-Shop, den das Ehepaar Escher mit 16 weiteren Reformhausinhabern betreibt. Der Marketingverbund Vita Nova organisiert reformhausshop24.de als Verkaufsplattform, sorgt für das Marketing und bündelt die Bestellungen für die jeweiligen Anbieter dahinter; für das Fulfillment ist jeder selbst verantwortlich. Der Erfolg des Online-Shops lässt sich sehen mit 70.000 aktiven Stammkunden und einem Jahresumsatz von rund 80 Mio. Euro.

Dabei arbeiten die beiden Welten keineswegs gegeneinander, wie Joachim Escher hervorhebt. Online zu denken, bedeute letztlich nämlich immer, gefunden und gesehen zu werden – mit positiven Effekten gerade auch für den lokalen Handel – Stichwort Omnichannel: „Jeder online erzielte Umsatz kann das Doppelte im Offline-Geschäft nach sich ziehen, wenn die Welten verwoben sind.“

Reformhaus Escher GmbH & Co.KG
Joachim Escher
Hauptstraße 47
D-66953 Pirmasens
Telefon: 06331 144480

https://www.vita-nova.de

Marion und Joachim Escher

Marion und Joachim Escher

Lesen sie dazu auch Hybride Wege zum Kunden

Fotos: Jason Hawkes, IHK Pfalz, Copyright Buddy Bartelsen Impress Picture for British Embassy

Themen

Schlagwörter

Teilen

Von

Andreas Becker
Andreas Becker

Freier Wirtschafts-Journalist für IHK Interaktiv und das Wirtschaftsmagazin Pfalz.

Diskutieren Sie mit

Die Neuesten Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr von IHK Interaktiv

Verwandte Beiträge

Die neuesten Beiträge

Aus Allen Themenbereichen

Die Party ist vorbei…
Die Party ist vorbei…

In seinem Gastbeitrag zeigt sich Fritz Lietsch, Geschäftsführer des ALTOP Verlags, erfreut, dass aktuell die sinnlose Verschwendung von Ressourcen, Steuergeldern, Energie, Lebenszeit und falsch verstandenem Wohlstand endlich ins Kreuzfeuer gerät.