IHK INTERAKTIV
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Neuer Gewerbepark in Frankenthal geplant

von | 19.11.2020 | Infrastruktur

In der Adam-Opel-Straße im Frankenthaler Norden will VarioPark seinen ersten Gewerbepark in Rheinland-Pfalz bauen. Das 2017 gegründete Unternehmen baut bereits zwei Komplexe in den hessischen Orten Bensheim und Pfungstadt und will strategisch im südwestdeutschen Raum expandieren.

„In Frankenthal haben wir für unseren Gewerbepark optimale Standortbedingungen“, so Geschäftsführer Ralph Gumb. „Neben einem attraktiven Branchenmix und einer vielfältigen Mischung aus Global Playern und innovativen KMUs bietet der Wirtschaftsstandort Frankenthal eine für unser Konzept optimale Infrastruktur.“

Der geplante Komplex aus zwei Gebäuden soll eine vermietbare Fläche von insgesamt rund 6.200 Quadratmetern haben. Es würden Flächen von 400 bis 3.100 Quadratmetern stehen. Die Flächen sind flexibel teilbar und können multifunktional genutzt werden: von kleinen und mittelständischen Gewerbebetrieben bis hin zu Großhändlern, die einen Showroom oder eine Großhandelsfläche benötigen. „Innerhalb des VarioParks können die Mieter bei Bedarf schnell und einfach weitere oder größere Flächen anmieten und sich so unkompliziert neuen Marktbedingungen anpassen“, erläutert Gumb. Insgesamt seien bis zu 14 Einheiten in modularer Bauweise vorgesehen. Die Bauarbeiten sollen im Jahr 2021 beginnen.

 

Foto: VarioPark

www.variopark.de

Themen

Schlagwörter

Teilen

Von

Alexander Kessler
Alexander Kessler

IHK Pfalz

Redakteur für Print, Web und Social Media im Bereich Öffentlichkeitsarbeit der IHK Pfalz.

Diskutieren Sie mit

Die Neuesten Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr von IHK Interaktiv

Verwandte Beiträge

Die neuesten Beiträge

Aus Allen Themenbereichen

Broadway Kino Einfahrt
Kinosaal der neuen Generation
Kinosaal der neuen Generation

Der Niedergang der Kinos wurde in den letzten Jahrzehnten immer mal wieder beschworen. Und auch wenn die Pandemie den meisten Kinobetreibern mächtig zugesetzt hat und mit Streaming Diensten wie Netflix zusätzliche Konkurrenz erwachsen ist, bleibt ein Kino Erlebnis unerreicht. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, hat das Broadway Kino in Ramstein seine Kinosäle aufwändig renoviert und umgestaltet.

App_Kicker
Wie klingt der Kicker?
Wie klingt der Kicker?

Sich mit seinem digitalen Endgerät zu unterhalten, ist nicht erst seit Alexa und Siri möglich. Conversational Computing, heißt das dann im Fachjargon. Eine Lauterer Agentur hat jetzt mit lecta ein Produkt entwickelt, das auch die semantische Logik integriert – und so die Printausgabe des Fachmagazins „kicker“ in eine Art Hörbuch verwandelt.

VarioLoadRescue
Weil im Katastrophenfall jede Sekunde zählt
Weil im Katastrophenfall jede Sekunde zählt

Alles begann mit ihrem Ehrenamt beim Technischen Hilfswerk (THW). Studenten der Hochschule Kaiserslautern hatten sich in den Kopf gesetzt, ein modulares Gestell für Rettungsmaterialien auf Lkw-Anhängern zu entwickeln, um im Ernstfall wertvolle Zeit zu sparen. Mit ihrer Geschäftsidee schufen die drei Wirtschaftsingenieure Lukas Kalnik, Trang Lam und Jan Schnellhaaß sowie der Maschinenbauingenieur Markus Weidmann ein Produkt, das es auf dem Markt bislang nicht gab.