IHK INTERAKTIV
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Wenn die Sinne in ein Rebenmeer eintauchen

von | 12.04.2022 | Arbeitswelten

Vor mehr als 40 Jahren eröffnete Ilona Nebel im beschaulichen Neustadt-Geinsheim ihr erstes kleines Kosmetikstudio. Heute zählt sie zu den vom Spa Business Verlag ausgezeichneten besten Kosmetikerinnen Deutschlands – und das Studio hat sich längst zu einem „Haus für Schönheit und Wohlbefinden“ entwickelt, wie der Werbe-Claim verheißt. Mit der Entwicklung der ersten Kosmetiklinie aus Pfälzer Traubenkernöl hat sie sich nun einen lang gehegten Traum erfüllt.

Das versprochene „Wohlbefinden“ stellt sich bereits vor der ersten Anwendung ein: Das Landhaus im Toskana-Stil mit seinem mediterranen Garten weckt Urlaubsgefühle, die liebevoll gestalteten Themenräume nennen sich Lavendel-, Aloevera- oder Rosen-Suite. Längst ist aus der „Einzelkämpferin“ von einst ein Team mit zwölf Mitarbeiterinnen erwachsen, vor einigen Jahren ist Tochter Christin in die Firma eingestiegen. Gemeinsam haben die beiden unter dem Namen „Intensiv Cosmetic Nebel“ eine Eigenmarke entwickelt. Für diese Pflegeserie werden nur speziell ausgewählte Rohstoffe verwendet, die ihre Wirksamkeit auf der Haut bereits bewiesen haben.

Doch der hohe Qualitätsanspruch soll sich in der gesamten Produktpalette und der intensiven Beratungsleistung widerspiegeln. Verwendet werden ausschließlich moderne, effektive und vegane Produkte aus Deutschland, die nachhaltig hergestellt und umweltschonend verpackt sind. Das gesamte Leistungsspektrum reicht von klassischer Kosmetik, Gesichtsbehandlungen, Hand- und Fußpflege, über Farb- und Stilberatung, Permanent Make-up bis hin zu Figurbehandlungen und wohltuenden Day-Spa-Treatments.

„Damit die Händ net verdorschden“

Palavin ist übrigens ein Kunstbegriff, der sich aus Palatina (Pfalz) und Vinum (Wein) zusammensetzt. Dies soll die enge Verbindung zur Region dokumentieren. Um gleichzeitig unterschiedlichen Ansprüchen gerecht zu werden, hat sich Ilona Nebel bewusst dafür entschieden, vom Start weg zwei unterschiedliche Linien anzubieten: Die hochwertige, feuchtigkeitsspendende und nährende Riesling-Linie Sensitiv für die anspruchsvolle Frau und eine „junge Linie“ mit der Extra-Portion Pfalz. Dabei handelt es sich um Körperpflege- und Handpflegeprodukte für Frau („Fer die Allerschänscht“) und Mann („Was’n Wäscher“), die mit lustigen Pfälzer Sprüchen daherkommen. Wieso? „Damit die Händ net verdorschden“.

www.kosmetik-nebel.de

www.palavin.de

 

Spuren auf der Seele und am Körper

Das Kosmetikinstitut will seine Kunden sensibilisieren, mehr auf sich zu achten. Die täglichen Herausforderungen in Familie und Beruf zu vereinen ist oft zeitaufwendig, stressig und anspruchsvoll. Das hinterlässt Spuren – nicht nur auf der Seele sondern auch am Körper. Dem sich Nicht-mehr-Wohlfühlen folgen Gewichtsprobleme, ein schlechtes Hautbild und innere Unruhe. Dem wollen Ilona und Christin Nebel mit ihrem Team entgegenwirken. Das Ziel ist es, binnen kürzester Zeit Ruhe, Entspannung und Wohlbefinden einkehren zu lassen.

 

Natürlicher Anti-Aging-Wirkstoff

Doch der Lockdown machte auch vor dem beschaulichen Geinsheim nicht halt. Statt den Kopf in den Sand zu stecken, wollte sich Ilona Nebel einen Traum erfüllen. „Ich hatte auf einmal viel Zeit, mehr als mir lieb war“, erinnert sie sich zurück. Warum also nicht die Zeit kreativ nutzen, um eine Kosmetiklinie zu entwickeln. Gemeinsam mit einem renommierten Bio-Chemiker tüftelte sie monatelang an der Rezeptur der einzelnen Produkte. Entstanden ist die Kosmetiklinie „Palavin“. Das Öl der Traubenkerne aus dem Herzen der Pfalz enthält wertvolles OPC, ein absolut natürlicher Anti-Aging-Wirkstoff. Diese Kraft nutzt Palavin für die natürliche Hautpflege – zum Schutz und zur Verbesserung der Haut.

Weitere Infos: 

 

www.kosmetik-nebel.de

www.palavin.de

 

 

Bilder: Firmenfotos

Themen

Schlagwörter

Teilen

Von

Dirk Leibfried
Dirk Leibfried

Freier Wirtschafts-Journalist für IHK Interaktiv und das Wirtschaftsmagazin Pfalz.

Diskutieren Sie mit

Die Neuesten Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr von IHK Interaktiv

Verwandte Beiträge

Die neuesten Beiträge

Aus Allen Themenbereichen

Albrecht Hornbach Gespräch
ÜberlebensKUNST
ÜberlebensKUNST

Wir dürfen nicht zulassen, dass die Menschen, die unsere Region lebens- und liebenswert machen, trotz guter epidemischer Lage kein Geld erwirtschaften.